RD a.D. Hugo Gebhard


Waldweg-Weidezaundraht-Fall, Urteil des OLG Köln
vom 21.01.1998, Az. 19 U 109/92
 
Veröffentlicht in AgrarR 1999, 26
 
Sachverhalt: Radfahrer fuhr in einen Weidezaundraht, der in Höhe von ca. 1 m quer über einen Waldweg gespannt war. Schadensersatzklage hatte Erfolg.
 
  1. Im Einzugsbereich einer Großstadt sei beim Viehtrieb über Waldwege statt eines Weidezaundrahts z.B. eine rot-weiße Plastikkette über den Weg zu ziehen.
  2. Wegen des Jugendheims in der Nähe sei es auch zumutbar, die Plastikkette nach dem Viehtrieb mit nach Hause zu nehmen, damit die Jugendlichen nicht im Übermut nachts die Kette wieder über den Waldweg spannen könnten.